Freitag, 06. Dezember 2019
Notruf: 118 oder 112
 
   

Tü, Tü, Tü die Feuerwehr rückt aus (1978)

So ein tolles Worber Wochenende!

Als unvergessliches Erlebnis für die ganze Dorfbevölkerung darf der festliche Marsch halt der 125-jährigen Feuerwehr der Gemeinde Worb in die Dorfgeschichte eingehen. Schon am Freitagabend strömte Jung und Alt erwartungsvoll zum Festzelt in der Hofmatt zur eigentlichen Jubiläumsfeier und amüsierte sich anschliessend köstlich an den fantasievollen «Feuerwehr-Eigenproduktionen». Am Samstagnachmittag war wieder ganz Worb auf den Beinen, um den repräsentativen Wehrdienstumzug nicht zu verpassen.

Rassige Klänge schon zum Auftakt dieses Worber Dreitagefestes: Die Jugendmusik hatte auch hier wieder die Ehre, den eigentlichen Jubiläumsakt feierlich zu eröffnen. Gemeinderat Pierre Gehring dankte allen, die sich dem Feuerwehrdienst zur Verfügung stellen. Speziell erwähnte er alle, die über tausend Arbeitsstunden für die Wiederauffrischung des alten Tanklöschfahrzeuges und der Rüfenachter «Handpumpe» freiwillig geopfert haben. Regierungsstatthalter Waber kam dann auf die Entdeckung des Feuers zu sprechen. Es sei nützlich, könne aber auch Schaden hervorrufen. Wie aus alten Chroniken hervorgeht, scheinen sich deshalb die Worber schon recht früh auf die Abwehr von Feuer vorbereitet zu haben. Das erste Reglement über die Organisation des Brand-Corps der Viertelsgemeinde Worb genehmigte am 15. August 1853 der damalige Regierungsstatthalter. Besonderen Dank richtete der Festredner an alt lnspektor P. Haldemann, den früheren Oberkommandanten. E. Sulzer, und den Quartiermeister B. Graf.

Viel Phantasie

Immer gespannter war nun die Zuhörermenge auf den anschliessenden gemütlichen Unterhaltungsteil unter dem Motto «Wo es brennt, da lass dich ruhig niederl». Mit viel Phantasie hatten die Angehörigen sämtlicher Wehrbezirke ein buntes Programm mit viel Humor, Ironie, Nostalgie und neuesten Aktualitäten einstudiert. Kein Wunder, dass die Stimmung im Festzelt von Nummer zu Nummer immer besser wurde und das Publikum spätestens nach dem Auftritt des Cabarets «Wändrohr» in bester Stimmung war.

Der Wehrdienstumzug

Tü, tü, tü . . . die Feuerwehr kommt mit allem «Geschütz» und einem eigenartigen Gemisch verschiedenster Alarmsignale: «Alti Fürhörnli» und das bekannte Tü-tü-tü der heutigen Alarmsirene tönten wild durcheinander. Vieles war anders, als wenn sonst die Feuerwehr ausrückt - eine dichte Menschenmenge säumte schon zum voraus die Strassen von Worb. Die Feuerwehr des gesamten Gemeindegebietes Worb mit all seinen sieben Ortswehrbezirken präsentierte sich festlich geschmückt vor dem interessierten Publikum; Zuerst so, wie sie früher ausrückte, anschliessend mit ihren heutigen modernen Geräten und Fahrzeugen und der ganzen, fast 5OO-köpfigen Mannschaft. Der Umzug führte zu einer Demonstration. Dem ersten Feuer versuchte eine Mannschaft mit einfachsten Mitteln beizukommen; das zweite wurde mit der Rüfenachter Handdruckspritze gelöscht, während das dritte mit dem neuesten Tanklöschfahrzeug bekämpft wurde.

Am Abend lockte das abwechslungsreiche Unterhaltungsprogramm mit der Worber Dorfmusik, der Dixieland-Band «Red Hot Peppers» und der tänzerischen Darbietung des Fuoco-Balletts viele Leute ins Festzelt. Die Idee des Festwirts, am Sonntagmittag zugunsten des Ferienheims Worb in der Lenk ein einfaches Mittagessen zu offerieren, stiess auf ein grosses Echo.

Drucken E-Mail

Lade Kommentar... Der Kommentar wird aktualisiert nach 00:00.

Schreibe den ersten Kommentar.

Gib hier deinen Kommentar ein...
Anmelden mit
oder als Gast kommentieren

Wichtige Nummern

Allgemeiner Notruf 112
Feuerwehr 118
Polizei 117
Sanität 144
REGA 1414
TOX Vergiftungen 145

Mitmachen bei uns

 

Ansprechpartner / Kontakt

Kommandant und Stellvertreter
Maj Thomas Rupp, 079 378 99 05, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Hptm Nabil Tarabey, 079 300 22 26, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

FW-Einsatzzentrale Worb
031 839 18 18
(nur während Einsätzen besetzt)

Insektengruppe Worb
Infos hier: Insektengruppe

Folgen Sie uns ...

… auch in den Social Media!